Geschichte

2016

2016

Unser Leitbild, welches uns von unserem Vater Karl Vietz sen. mitgegeben wurde ist, dass es sich lohnt den Maschinenpark immer am neuesten Stand der Technik zu halten. Qualität ohne Kompromisse, dafür stehen wir seit Jahren.

2013

2013

Ein überdachter Verladeplatz, sowie ein neues Holzlager wurden 2013 errichtet, und die Tischlerei Gebrüder Vietz OG somit wieder vergrößert.

2007

Das Büro der Tischlerei, welches sich bis zum Jahre 2007 im Wohnhaus von Karl und Elisabeth Vietz befand, wurde im selben Jahr ausgebaut. Das 70m2 große Bürogebäude beinhaltet seitdem auch einen Schauraum.

2004

2004 wurde der bestehende Familienbetrieb um weitere 200m2 erweitert, und mit modernsten, computergesteuerten Maschinen ausgestattet.

1993

Nachdem alle drei Söhne nun ihre Meisterprüfung abgelegt hatten, übergab Karl Vietz sen. am 3.3.1993 den Betrieb an diese gemeinsam. Daraus wurde die bis heute bestehende Tischlerei Gebrüder Vietz OG.

1992

Im Jahr 1992 legte auch der jüngste Sohn, Josef Vietz, seine Meisterprüfung ab.

1990

Otmar Vietz, das dritte Kind von Karl sen. und Elisabeth Vietz, absolvierte seine Meisterprüfung im Jahr 1990.

1987

Zur bestehenden Tischlerei wurde in diesem Jahr ein neues Späne Silo sowie eine Trockenkammer zugebaut.

1984

Der älteste Sohn, Karl Vietz jun., legte im Jahr 1984 die Meisterprüfung ab.

1981

Im Jahre 1980 stellte Karl Vietz sen. den Antrag auf Errichtung eines Werkstättengebäudes von ca. 800m2. Bereits ein Jahr später wurde mit dem Bau der neuen Tischlerei begonnen.

1956

Karl Vietz sen., der jüngste Sohn des Josef Vietz, erlernte ebenfalls das Handwerk des Tischlers und perfektionierte dieses im Jahr 1956 mit der Meisterprüfung. 1958 gründete er mit seiner Frau Elisabeth einen sesshaften Betrieb in Mittererb, wo dieser bis heute stetig ausgebaut wurde. Die Tischlerarbeiten wurden zuerst nur in einem Raum ausgeführt, später wurde die Tischlerei ausgebaut und auf 3 Räume erweitert. Zwischen 1958 und 1967 wurden die 4 Kinder von Karl sen. und Elisabeth Vietz geboren. Die drei Söhne, Karl jun., Otmar und Josef, zeigten schon von klein auf eine Begeisterung für das Handwerk ihres Vaters und Großvaters.

1929

Im Jahre 1929 wurde von Josef Vietz die Tischlerei Vietz gegründet. Wie damals üblich, ging auch Josef Vietz noch auf die Stör und bot seine Dienste als Tischlermeister an. Stör bedeutet so viel wie „das wandernde Handwerk“. Josef Vietz verrichtete seine Arbeiten direkt im Haus des Kunden, wurde dort verköstigt und untergebracht. Nach Fertigstellung der Arbeit, erhielt er etwas Lohn, den er zu seiner Frau und seinen fünf Kindern heim brachte.